Weihenstephaner Logo klein

Zum Weltfrauentag: Ohne Frauen kein Bier?

Bier ist Männersache? Weit gefehlt! Denn eigentlich waren es in der Geschichte immer die Damen, die das Bierbrauen geprägt haben - vor allem zuhause.

Ohne Frauen – kein Bier? Ist heute das Brauwesen doch eine eher männerdominierte Branche, so war das nicht immer so. Früher waren es nämlich die Damen der Schöpfung, die im, zugegeben, sehr traditionellen Rollenbild für das Bierbrauen zuständig waren. Vor vielen Jahrhunderten war das nämlich Sache der Hausfrauen. Wie selbstverständlich wurde früher Brot gebacken und eben das Hausbier gebraut. Warum eigentlich? Nun, das liegt vor allem daran, dass man das Wasser aus dieser Zeit nicht mit heute vergleichen darf. Verschmutzt mit Keimen war es alles anderes als gesund – durch den Brauprozess, in dem das Bier gekocht wird, wurde es davon davon befreit. Auch der Hopfen mit seiner antibakteriellen Wirkung und nicht zuletzt der Alkohol sorgten dafür, dass dieses Getränk (meist) ohne Probleme getrunken werden konnte.

Bierkränzchen statt Kaffeekränzchen

Eine Anekdote haben wir gefunden, die wir besonders spannend finden: Es scheint möglich, dass das Kaffeekränzchen seinen Ursprung im Bier hat! Wir haben bereits gelernt, dass das Bierbrauen lange Zeit Frauensache war – und hatte eine Dame ihr Bier gebraut, war es der Überlieferung nach Sitte, dass man die Nachbarn zum Bierkränzchen einlud. Selbst gebackenes Brot (natürlich mit Bier) und dazu den feinen Gerstensaft – was will Frau mehr?

Bier in der sumerischen Mythologie

Noch einen Beweis dafür, dass Frauen und Bier eine Jahrtausende lange Geschichte vorweisen können? Jetzt wagen wir nämlich mal einen Schritt in die sumerische Mythologie: Denn dort gibt es sogar eine Göttin des Bieres (beziehungsweise des Alkohols!). Ninkasi heißt sie – und ihre Hymne beschreibt sogar den Brauvorgang, natürlich lyrisch aufbereitet.

Und zum Abschluss plaudern wir noch ein bisschen aus dem eigenen Nähkästchen: Natürlich sind auch heute noch überwiegend Männer Biertrinker – und glaubt man den Zahlen unserer Fans in den sozialen Medien, wird sich das Verhältnis auch nicht so schnell drehen (80:20). Und doch konnten wir beobachten, dass das Interesse der Damen am Bier steigt - wenn auch nicht an den stärkeren, sondern an den milderen, süffigeren Bieren. Das freut uns – und damit wünschen wir allen einen schönen Weltfrauentag!

weltfrauentag, bier, frauen, weihenstephan, anekdote, geschichte