Weihenstephaner Logo klein

1000 Euro für die KlinikClowns: Spendenübergabe am Logistikzentrum

Bei der Eröffnung des Logistikzentrums der Bayerischen Staatsbrauerei Weihenstephan wurde viel und lang gefeiert. Dabei verpasste man allerdings nicht, auch auf einen guten Zweck aufmerksam zu machen: Die KlinikClowns.

Weihenstephaner - bestes bayerisches Bier
(v.l.) Marketingleiterin Karin Gürtner, Spendenbeauftragte der KlinikClowns Christine Tratz und Logistikleiter Stefan Bachmaier.

Die Erlöse der Tombola, bei der es allerlei Preise der Brauerei zu gewinnen gab, gingen an den KlinikClowns Bayern e.V.: Am Donnerstag wurde im Logistikzentrum der Brauerei ein Spendenscheck in Höhe von 1000 Euro überreicht.

Spende an die KlinikClowns

„Wir waren vom Zweck des Vereins sofort überzeugt“, erklärte Karin Gürtner, Leiterin Marketing der Brauerei, bei der Spendenübergabe. Deshalb habe die Entscheidung, die Erlöse der Tombola den KlinikClowns zukommen zu lassen, keine Minute gedauert. 857 Euro wurden eingenommen, die Brauerei hat auf 1000 Euro aufgerundet. Jetzt „freuen wir uns, dass wir dem Verein ein bisschen unter die Arme greifen konnten“, sagte Karin Gürtner. Christine Tratz, Spendenbeauftragte der KlinikClowns, erklärte: „Wir haben uns sehr über die Spende gefreut, das ist eine tolle Sache.“

Die Clowns wissen, wie sensibel sie sein müssen

Der Verein hat in den 21 Jahren seit seiner Gründung über eine Million Personen Freude gebracht, darunter nicht nur Kindern. Auch pflegebedürftige Senioren, schwerkranke Menschen jeden Alters und Menschen mit Behinderung wurde ein Lachen geschenkt, wie das Motto des Vereins lautet. Egal, ob mit Musik, Wortwitz oder anderen Maßnahmen – die Profi-Clowns wissen genau, wie sensibel und mit welchen Mitteln sie die Besuche angehen müssen. Dafür gab es 2008 unter anderem die Bayerische Staatsmedaille für Verdienste um Umwelt und Gesundheit.